Ausbau der Axenstrasse provoziert Widerstand

Seit Jahrzehnten streitet man darüber, wie die Axenstrasse zwischen Brunnen SZ und Flüelen UR saniert werden könnte. Jetzt liegen konkrete Pläne vor, welche der Bund und die Kantonsregierungen von Uri und Schwyz unterstützen. Kostenpunkt: 1,3 Milliar

  • 13. Dezember 2017
  • admin

Axen-Initianten zählen auf Widerstandsgeist

Die Gemeinderatswahlen sind vorbei, jetzt eröffnen die Initianten den Abstimmungskampf. Am 5. Juni werden die Schwyzer entscheiden, ob die Regierung in Bern Druck machen soll, damit die Strasse nicht gebaut wird. Im Kantonsrat blieb die Initiative chance

  • 13. Dezember 2017
  • admin

SP kritisiert heimlichen Baubeginn am Axen

Neuer Wirbel rund um den umstrittenen Neubau der Axenstrasse. SP-Präsident Andreas Marty stellt rund um ein Bauvorhaben in Morschach kritische Fragen an die Adresse der Regierung. «Es besteht der Verdacht auf Verwendung öffentlicher Mittel ohne Rechtsg

  • 13. Dezember 2017
  • admin

Mahnfeuer gegen Transitverkehr

Gleich neben der A4 Nationalstrasse in Brunnen, Auf dem Parkplatz des Restaurants Wendelstubli, ist am Samstag vom Komitee Axen vors Volk mit einem Mahnfeuer auf die drohende Gefahr des Alpentransit und insbesondere des Projektes A4 Neue Axenstrasse hinge

Zum Axen entscheidet das Volk

«Wir sind nicht gegen eine Umfahrung von Sisikon – im Gegenteil, das Dorf soll vom Durchgangsverkehr entlastet werden», erklärte gestern Andreas Marty, Co-Präsident des Komitees «Axen vors Volk». «Wir sind aber gegen eine teure Maximalvariante, d

Reaktion auf Brief des Regierungsrates vom 30. März 2015

Leider geht der Regierungsrat in seiner Antwort nicht auf die von uns kritisierten zehn Punkte ein. Insbesondere nicht auf den ersten Kritikpunkt. Es gibt bis heute keinen Bundesbeschluss, also keinen Parlamentsbeschluss zum Neubauprojekt. Der Bau ist auf

  • 13. Dezember 2017
  • admin